30.03.2010

Verhaltenstherapie: So machen Sie ganz einfach aus Regen Sonnenschein

Der Kerngedanke der Verhaltenstherapie ist, dass jedes Verhalten gelernt wird.

Das heisst also, dass problematische Verhaltensmuster auch wieder verlernt bzw. durch angemessenere Verhaltensweisen ersetzt werden können.

Verhalten ist dabei nicht allzu eng zu verstehen. Auch dem Erleben, den Gedanken und Gefühlen der Menschen wird in dieser Therapieform ein hoher Stellenwert eingeräumt. Man geht davon aus, dass sich Gedanken und Gefühle wechselseitig beeinflussen.

Um problematische Verhaltensweisen zu verändern, bzw. Störungen reduzieren oder ersetzen zu können, muss man sie zunächst gut verstehen. Hierzu wird zu Beginn der Therapie eine Problemanalyse erstellt: Das problematische Verhalten wird genau untersucht und mit all seinen Auslösern und Konsequenzen und natürlich den Gedanken und Gefühlen, die währenddessen auftreten erfasst.

Es gibt jene Muster, die ihre Ursache in früheren Generationen haben und als Glaubenssätze oder Anweisungen von den Eltern in der Erziehung an Ihre Kinder weitergegeben worden sind. Und irgendwann im Erwachsenenleben „schlägt das Schicksal zu“ weil die zum Teil unbewusst ablaufenden Programme im inneren ihre Negativ-Arbeit tun. Menschen sind weg von der Erfolgsspur und beginnen sich, das Leben und ihr Umfeld in einer Weise zu hinterfragen, die zu einem Misserfolg nach dem anderen führt. Und das in verschiedensten Bereichen- beruflich und privat.

Nachdem so umfassende Informationen gesammelt wurden, wird die Beratung geplant. Die Beratungsplanung ist problembezogen und lösungsorientiert. Sie richtet sich nicht nur auf Probleme der Vergangenheit sondern konzentriert sich vor allem auf Lösungen für die Zukunft.

Die Störenfriede werden verändert

Am Ende gilt es die neuen Verhaltensweisen zu festigen. Weil wir Menschen jede Sekunde bewusst und unbewusst lernen, werden die neuen Verhaltensweisen einfach in den laufenden Lernprozess angedockt. Das geschieht sowohl in den Sitzungen unter Anleitung Ihrer Psychologischen Beraterin wie auch mit Hausaufgaben die dazu dienen, das neue Verhalten zu festigen. Eine Faustregel besagt, dass ein neues Verhalten dann gefestigt ist, wenn Sie es 200-mal gelebt haben.

Spielend Veränderungsmeister werden

Manchmal kommen Klienten zu mir, die überwiegend das Negative im Leben sehen. Diesen Klienten trage ich auf zu zählen, wie viele positive Ereignisse pro Tag ihnen begegnen ( auch grüne Ampeln gehören dazu )

Mit diesem einfachen Werkzeug testen Sie selbst, wie Sie ganz einfach Verhalten positiv verändern können.

Nur zum Zwecke des Experimentes, probieren Sie es aus !

Hand aufs Herz: Wievielmal am Tag begegnen Ihnen negative Dinge? Schlecht gelaunte Menschen, eine Warteschlange oder ein Bus fährt vor der Nase davon.

Führende Universitäten haben in mancher Studie nachgewiesen, dass Menschen die Tendenz haben, negative Begebenheiten weit mehr wahrzunehmen als positive Dinge.

Machen Sie ein Spiel daraus, zu zählen, wie viele positive Ereignisse Sie jeden Tag erleben. Sei es der frische Duft von Flieder, die grüne Ampel oder der auf Sie wartende Busfahrer.

Sie brauchen dazu lediglich einen kleinen Notizblock mit Stift für unterwegs und ein Tagebuch für zu Hause.

Und so geht’s ganz einfach

Stehen Sie morgens auf und beginnen Sie den Tag mit einem Lächeln, indem Sie zum Beispiel an etwas Schönes denken, oder machen Sie Ihre Lieblingsmusik an.

Dann treten Sie vor den Spiegel und machen Sie sich ein Kompliment.

Auf dem Weg aus der Wohnung stecken Sie den Notizblock und Stift ein und los geht’s.

Notieren Sie drauf los was Ihnen Positives widerfährt oder wenn Sie etwas Hübsches sehen – So viele Ereignisse wie möglich.

Gleichzeitig dürfen Sie auch alles Negative notieren.

Abends ziehen Sie dann Fazit. Im Tagebuch legen Sie eine Spalte für positive Ereignisse an und eine für negative Begebenheiten.

Dort tragen Sie dann täglich Ihre Zahlen ein.

Am Ende der von Ihnen zahlenmässig gesetzten Tage schauen Sie sich an, wie sich die Zahl der positiven Ereignisse wie von Zauberhand vervielfacht hat.

Viel Spass beim verändern!

Und ja – so ganz nebenbei verfeinern Sie noch Ihre Wahrnehmung für die schönen Dinge des Lebens.

Lust auf mehr? Dann rufen Sie mich an und wir schauen zusammen, wie Sie Ihre Lebenslust steigern können.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kategorien